Aktuelle Meldungen

Zu Beginn des Jahres wandte sich der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Landtag, Volkmar Zschocke, mit einem Fragenkatalog, der die geplante Vollautomatisierung der Wetterwarte auf dem Fichtelberg ab 2019 zum Gegenstand hat, an die Sächsische Staatsregierung.

In seiner Antwort weist das sächsische Umweltministerium jegliche Verantwortung für den Fortbestand der Wetterstation auf Sachsens höchstem...

Weiterlesen

Bereits am Vorabend (07.01.2018) des verhinderten Auftritts des neonazistischen Liedermachers 'Lunikoff' am 08.01.2018 in Eibenstock fand ein Liederabend mit diesem in der neonazistischen Szene bekannten Musiker in Johanngeorgenstadt statt. Das belegt die Antwort des Innenministeriums auf die Kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS...

Weiterlesen

Zur Leserfrage am 01.03.2018 in der FREIEN PRESSE und entsprechender Antwort des Landratsamtes zum Einsatz der Ehrenamtskarte äußert sich Ulrike Kahl, Kreisrätin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wie folgt: Die Frage des Bärensteiner Bürgers, warum nur mittwochs der vergünstigte Tarif für Inhaber der Ehrenamtskarte zur Benutzung der Fichtelbergbahn angeboten wird, ist für mich völlig verständlich, denn...

Weiterlesen

Nachdem die Polizei Anfang Februar vermeldete, dass in Jahnsdorf Unbekannte eine Streuobstwiese zerstörten, in dem sie bei 14 Bäumen Äste und Kronen abgesägt sowie Stämme umgeknickt haben, befragt Volkmar Zschocke, Landtagsabgeordneter von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, zu diesem Vorfall die Staatsregierung.

So verlangt Zschocke Auskunft darüber, welche Erkenntnisse der Landesregierung über diese...

Weiterlesen

Der Bergbau-Sanierer Wismut gab jüngst bekannt, dass im Zuge der Haldenabtragung in Bad Schlema (Uranbergbau-Halde 65) insgesamt 16 500 Bäume gefällt werden.

Weil der Kurort damit eine seit Jahrzehnten existierende grüne Lunge verliert, verlangt der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Landtag, Volkmar Zschocke, Auskunft von der Staatsregierung.

Der GRÜNE Landespolitiker will daher wissen, ob im...

Weiterlesen

Obwohl im vergangenen Jahr Ende Oktober die Staatsstraße S 274 zwischen Schwarzenberg und dem Abzweig Antonsthal für den Verkehr freigegeben wurde, gibt es dennoch Baumängel, die hauptsächlich bei Starkregen zu Tage treten. Anwohner wie auch ein Landwirtschaftsbetrieb kritisierten die unzureichende Oberflächenentwässerung, wodurch Felder und Grundstücke überflutet werden. Bei einem Vor-Ort-Termin...

Weiterlesen

Claudia Maicher, europapolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, bedauert die Schließung des Europe Direct Informationszentrums in Annaberg-Buchholz: 

"Mit den Europe Direct Informationszentren im Erzgebirge und in der Lausitz erhalten gleich zwei der bisher vier Standorte in Sachsen keine weitere Förderung durch die Europäische Kommission. Das ist...

Weiterlesen

Zur geplanten Bebauung des Frischegartens Burkhardtsdorf äußert sich Kreisrätin Ulrike Kahl wie folgt:

"Ein Jeder wird noch gut die Bilder des Hochwassers vom Juni 2013 vor Augen haben, als die Zwönitz, zu einem reißenden Fluss angeschwollen, auch durch Burkhardtsdorf strömte und angrenzende Ufergebiete überflutete. Auch wissen wir, dass sich Starkregenereignisse dieser Art aufgrund des...

Weiterlesen

Zur Entscheidung des Schwarzenberger Stadtrates, per Satzung die Nutzung von Waldbühne und Naturbühne einzuschränken, äußert sich Ulrike Kahl, Kreisvorsitzende der GRÜNEN, wie folgt:

"Es ist ein fatales Signal, welches der Schwarzenberger Stadtrat diese Woche setzte, in dem er per neuer Satzung die Nutzung von Waldbühne und Naturtheater einschränkt und damit das Durchführen von Veranstaltungen...

Weiterlesen

Zur morgigen Übergabe des Fußballstadions in Aue äußert sich Uwe Kaettniß, GRÜNER Vertreter im Lenkungsausschuss des Kreistages folgendermaßen: 

"Am Freitag, den 26. Januar, wird in Aue das neue Stadion an den FC Erzgebirge übergeben werden. Für viele Fußballfreunde und Anhänger des Profisports wird das ein Tag großer Freude sein. Wir Bündnisgrüne gönnen ihnen diese Freude. Aber es gab und gibt...

Weiterlesen

Zur Austragung des Ski-Weltcups in den vergangenen Tagen in Dresden äußert sich Ulrike Kahl, Kreisrätin und Kreisvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN folgendermaßen:

 „Einen Wintersport-Weltcup in der sächsischen Landeshauptstadt durchzuführen, ist ökologisch wie ökonomisch nicht zu rechtfertigen, da es dem zwingenden Gebot der Nachhaltigkeit zuwider läuft, zumal das Sport-Event zur Hälfte mit...

Weiterlesen

Geht es nach den ursprünglichen Planungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD), dann ist für die Fichtelberg-Wetterwarte das letzte „bemannte“ Jahr angebrochen. Ab Januar 2019 gäbe es auf Sachsens höchstem Gipfel dann kein Personal mehr für die Wetterdatenerfassung,  statt dessen müssten automatisierte Geräte voll diesen Dienst übernehmen.

Allerdings gibt es bis zum heutigen Tag  für die...

Weiterlesen