Erzgebirgischer Bundestags-Direktkandidat in den Landesvorstand der sächsischen GRÜNEN gewählt

Montag, 6. März 2017

Sebastian Walter, Bundestagskandidat für das Erzgebirge

Der Bundestags-Direktkandidat des Wahlkreises 164 (Erzgebirge I), Sebastian Walter, wurde vergangenen Sonnabend auf dem Parteitag der sächsischen GRÜNEN in Dresden als Beisitzer in den sechsköpfigen Landesvorstand seiner Partei gewählt.


Dazu Sebastian Walter:

"Mir ist wichtig, dass die Problemlagen des ländlichen Raumes noch stärker als bisher Berücksichtigung finden und wir dafür Lösungen entwickeln. Dazu möchte ich im Grünen-Landesvorstand mitarbeiten."