GRÜNE erstatten Anzeige wegen Zerstörung von Wahlplakaten - Zeugnis einer erschreckenden politischen Kultur

Freitag, 18. August 2017

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Erzgebirge haben bei der Polizeidirektion Anzeige wegen Sachbeschädigung und Diebstahl von Wahlplakaten erstattet. So wurden beispielsweise in Albernau, Zschorlau, Elterlein und Waschleithe Bundestagswahlplakate heruntergerissen, zerstört oder entfernt.

„Offensichtlich sind sich einige Bürger nicht darüber bewusst, dass es sich dabei um Straftaten handelt. Wenn es zur Ermittlung der Täter durch die Strafverfolgungsbehörden kommt, werden wir entsprechende Schadensersatzansprüche geltend machen. Einmal mehr zeigt sich durch solche Vorfälle, wie erschreckend es um die politische Kultur in unserer Region bestellt ist. Das ist traurig und beunruhigend zugleich", so Ulrike Kahl, Kreisvorsitzende der GRÜNEN.