GRÜNEN-Fraktionschef Zschocke hakt wegen Freifahrtscheinen für Ehrenamtliche nach

Freitag, 18. August 2017

Volkmar Zschocke, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Sächsischen Landtag

Zum Annaberger Bürgerdialog-Forum mit dem Ministerpräsidenten in dieser Woche wurde seitens der Bürgerinnen und Bürger angesprochen, dass es wünschenswert wäre, wenn Freifahrtscheine für Ehrenamtliche eingeführt würden.

Der Ministerpräsident versicherte dort, die vorgetragenen Anliegen in die Landeshauptstadt mitzunehmen und zu prüfen.

Das ist Anlass für den Fraktionsvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, Volkmar Zschocke, beim Freistaat mittels einer Kleinen Anfrage nachzufragen, welche Ansatzpunkte die Sächsische Staatsregierung für Freifahrten oder Rabatte im Öffentlichen Personennahverkehr in Verknüpfung mit der sächsischen Ehrenamtskarte sieht und ob sie diesbezüglich das Gespräch mit den verschiedenen Verkehrsbünden aufnehmen wird.

Zudem möchte der GRÜNEN-Politiker wissen, ob die Landesregierung plant, nach dem Vorbild von NRW eine Handy-App für Inhaber der Ehrenamtskarte einzuführen, damit jene sich von ihrem Mobilgerät aus informieren können, welche Vergünstigungen in der Umgebung angeboten werden.

In der Vergangenheit hatten sich bereits die GRÜNEN im Erzgebirgskreis wiederholt dafür stark gemacht, dass Ehrenamt mehr zu würdigen und Landkreis und Kommunen aufgefordert, mehr Rabatte und Vergünstigungen für Inhaber der Karte anzubieten.