Auer OB-Kandidat Uwe Kaettniß pflanzt Wildapfel-Setzlinge

Uwe Kaettniß, Oberbürgermeisterkandidat für die Große Kreisstadt Aue

Am kommenden Donnerstag, den 13. Juni 2013, wird der von den GRÜNEN ins Rennen geschickte Oberbürgermeisterkandidat für Aue, Uwe Kaettniß, mit zehn Wildapfel-Setzlingen die Große Kreisstadt begrünen.

Der als "Baum des Jahres 2013" gekürte Wildapfel ist eigentlich ein robuster und anspruchsloser Baum, den man aber nur noch selten in unserer Kulturlandschaft antrifft, so dass er vom Aussterben bedroht ist. Der im Volksmund auch als "Holzapfel" bezeichnete wilde Apfelbaum wurde von unseren Vorfahren einst als Vitaminlieferant geschätzt, ist heute jedoch nur noch für Wildtiere und Insekten eine große Bereicherung. Gegenüber dem Kulturapfel ist die Wildpflanze unanfällig gegenüber Mehltau und anderen Schädlichen, so dass er eventuell künftig als Genressource für unsere heutigen Apfelsorten wieder an Bedeutung gewinnen wird.

Die Setzlinge des seltenen Strauchgehölzes wurden von der Grünen Aktion Westerzgebirge aus Eibenstock zur Verfügung gestellt.

Uwe Kaettniß lädt interessierte Bürger und Verbände herzlich ein, die ökologisch bedeutsamen Wildapfel-Bäumchen mit zu pflanzen. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr der große Parkplatz (früher auch Rummelplatz) an der Lößnitzer Straße (B169) in Aue.