Bahnstrecken-Petition bis Mitte Mai verlängert - Schon mehr als 4.000 Unterzeichner

 

Die vom Kreisverband Erzgebirge von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN initiierte Massenpetition an den Sächsischen Landtag zum Erhalt der Bahnstrecke zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz hat mittlerweile mehr als 4.000 Unterzeichner gefunden.

Übergabe an den Landtag am 21. Mai

Aufgrund der hohen Resonanz haben sich die GRÜNEN entschlossen, die Laufzeit der Petition um weitere zwei Wochen zu verlängern. So haben nunmehr alle Unterstützer noch bis Mitte Mai Zeit, die Unterschriftenlisten an die Kreisgeschäftsstelle von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zurückzusenden. Die Übergabe der Massenpetition an den Sächsischen Landtag ist für den 21. Mai 2014 geplant. An diesem Tag werden Vertreter aus der Region die Unterschriften in Dresden an den Präsidenten des Sächsischen Landtags Rößler übergeben.

Unterschriftenaktion am Bahnhof in Schwarzenberg

Am ersten Mai-Wochenende eröffnete die Erzgebirgische Aussichtsbahn die diesjährige Saison. Aus diesem Anlass warben Vertreter der Erzgebirgs-GRÜNEN am Bahnhof in Schwarzenberg für den Erhalt der Bahnstrecke und sammelten weitere Unterschriften für die Massenpetition.

Auch ein neuer Betreiber braucht staatliche Zuschüsse

"Wir GRÜNEN weisen ausdrücklich darauf hin, dass auch jeder zukünftige Betreiber dieser Bahnlinie auf staatliche Zuschüsse angewiesen sein wird. In anderen Bundesländern ist der Erhalt solcher Bahnstrecken eine Ehrensache und Selbstverständlichkeit", so Ulrike Kahl vom Kreisvorstand.