Dr. Hartmut Kahl: "Europa klar machen! Am 7. Juni 2009 wählen gehen!"

Der erzgebirgische Bundestagskandidat Hartmut Kahl mit den Spitzenkandidaten zur Europawahl Rebecca Harms und Reinhard Bütikofer

Am 7. Juni 2009 sind Europa- und Kommunalwahlen. Dr. Hartmut Kahl, sächsischer Bundestagskandidat der GRÜNEN aus dem Erzgebirge, wünscht sich eine besonders hohe Wahlbeteiligung am ersten der in 2009 anstehenden drei Wahlsonntage: „Zwanzig Jahre nach der Wahlfälschung der SED zu den letzten Kommunalwahlen in der DDR kann es uns nicht egal sein, wenn der Gang in die Wahlkabine zum Hobby einer Minderheit wird.“

Mit Blick auf die Wahl zum Europäischen Parlament sagte er: „Durch den Wegfall der Kontrollen an der Grenze zu unseren tschechischen Nachbarn wird Europa im Erzgebirge besonders erfahrbar.“ Entscheidend sei ein Gelingen des sog. Lissabonvertrages zur Neuaufstellung der europäischen Institutionen: „In den kommenden fünf Jahren geht es darum, dass die Europäische Union handlungsfähig bleibt, um auf dem Weg aus der Wirtschaftskrise ein starker und verantwortungsvoller Akteur in der Weltgemeinschaft zu sein. Das gelingt nach außen wie nach innen nur dann, wenn Wirtschaft und Umwelt zusammengedacht werden. Wirtschaftlicher Erfolg wird sich ohne bewusste Investitionen in mehr Ökologie nicht einstellen. Das hat mittlerweile sogar China kapiert.“

Zur letzten Europawahl lag die Wahlbeteiligung in Deutschland bei nur 43 %. Neben der Kommunal- und Europawahl am 7. Juni finden 2009 auch noch die Wahl zum Sächsischen Landtag am 30. August und die Bundestagswahl am 27. September statt.

 

  • Den Wahlaufruf von Bundestagskandidat Hartmut Kahl finden Sie als Video auf unserem Videokanal erzgruenTV unter >> www.erzgruen.de

 

  • Informationen über das Programm und die KandidatInnen von Bündnis 90/Die Grünen zur Europawahl finden Sie >> Hier. 
  • Die KandidatInnen der GRÜNEN im Erzgebirge zu den Gemeinde- und Stadtratswahlen finden Sie >> Hier.