Drohende Stilllegung der Bahnstrecke Schwarzenberg–Annaberg wird Thema im Landtag

Eva Jähnigen, Verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN-Landtagsfraktion

Die verkehrspolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, Eva Jähnigen, hat eine Kleine Landtagsanfrage zum Thema "Drohende Streckenstilllegung der Bahnlinie Schwarzenberg - Annaberg-Buchholz" gestellt.

Hintergrund der Anfrage ist der Umstand, dass die Deutsche Bahn AG derzeit die Bahnstrecke zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz im Internet zum Verkauf ausgeschrieben hat. Findet sich kein Interessent, droht die Stilllegung der Verbindung. Die Strecke ist besonders traditionsreich und wird seit Jahren touristisch für Ausflugszüge genutzt. Zuletzt warnten unter anderem der Verein sächsischer Eisenbahnfreunde e.V. und der Tourismusverband Erzgebirge vor den Folgen einer Streckenstilllegung.

Die GRÜNE Landtagsabgeordnete will unter anderem wissen, welche Maßnahmen die Staatsregierung ergreifen will, um die Aufgabe der Bahnstrecke zu verhindern.Zudem fragt die Verkehrspolitikerin nach, ob es nach Ansicht der Staatsregierung einen Zusammenhang zwischen der Entscheidung zum Streckenverkauf durch die DB Regio Netz Erzgebirgsbahn und den gekürzten Zuweisungen der Regionalisierungsmittel seit der Neufassung der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit zur Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs - ÖPNVFinVO von 2010 durch den Freistaat gibt.