Einschränkung Familiennachzug - GRÜNE: Alexander Krauß hat den letzten Rest von Menschlichkeit und christlicher Ethik verloren

Petra Zais, Migrationspolitische Sprecherin der GRÜNEN-Landtagsfraktion

Zu den Entgleisungen von Alexander Krauß (CDU) über Einschränkungen des Familiennachzugs von Flüchtlingen erklärt Petra Zais, migrationspolitische Sprecherin der GRÜNEN-Landtagsfraktion in Sachsen:

"Die Unverfrorenheit von Herrn Krauß, mit Unterstellungen und Schreckensbildern zu arbeiten, macht mich mittlerweile sprachlos."

"Anstatt wie Bundeskanzlerin Angela Merkel konstruktiv dazu beizutragen, das derzeitige Flüchtlingsdrama zu lösen, scheint sich Alexander Krauß nur noch zu fragen, 'welche Sau treibe ich heute durchs Dorf'. Bar jeglicher Faktenkenntnis stempelt er Menschen pauschal zu Verbrechern und Kriminellen. Es muss doch niemanden mehr wundern, wenn Hass und Gewalt eskalieren."

"Für mich hat Herr Krauß damit den letzten Rest von Menschlichkeit und christlicher Ethik verloren."

"Es gibt viele Ursachen, warum Kinder und Jugendliche allein hier in Deutschland ankommen. Viele Minderjährige haben beispielsweise ihre Eltern auf der Flucht verloren. Es ist Aufgabe eines Clearingsverfahrens die Gründe zu klären und, zum Glück, nicht von Herr Krauß.