Erhalten, was uns erhält: Mahnwache gegen Ausbau der B93

Im Vorfeld der erstmaligen Beratungen zwischen Vertretern der sächsischen Landesregierung und tschechischer Behörden zum Ausbau der B93 von Zwickau nach Karlovy Vary fand am Montag, den 10. März 2008, vor dem Straßenbauamt Zwickau in Bad Schlema eine Mahnwache im Fackelschein statt, bei der mehr als 120 Teilnehmer ihren Protest gegen die geplante Naturzerstörung bekundeten. Vertreter von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN im Erzgebirge nahmen unter dem Slogan „Erhalten, was uns erhält!“ ebenso teil, wie Bürger aus Horni Blatna im böhmischen Teil des Erzgebirges und Mitglieder der Bürgerinitiative B93.