Erzgebirgischer GRÜNER in Landesgremium für Tierschützer gewählt

Sven Krahnert, Mitglied des Kreisvorstandes der Erzgebirgs-GRÜNEN

Am vergangenen Sonnabend wurde in Chemnitz der erzgebirgische GRÜNE Sven Krahnert aus Neukirchen zum Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Tierschutz von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN gewählt.

Zusammen mit dem Chemnitzer Manfred Hastedt wird er künftig die Arbeit dieses sächsischen Landesgremiums, dem sich auch gern parteilose Tierschützer anschließen können, leiten.

Noch immer gibt es gerade auf diesem Gebiet gravierende Missstände, die von der Politik billigend in Kauf genommen werden, so dass eine konsequente Tierschutzpolitik heute wichtiger denn je ist.

Künftige Schwerpunkte ihrer Arbeit sehen Krahnert und seine Mitstreiter in der sächsischen Massentierhaltung, einer Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von Katzen, in der Erarbeitung von Leitlinien für Pferdefuhrwerke sowie dem Umgang mit aufgefundenen Wildtieren. Zudem werden die Tierschützer ihren Fokus auf die Einhaltung des internationalen Artenschutzes in Zoo und Zirkus sowie auf die Novellierung des sächsischen Jagdgesetzes richten.