Filmdokumentation zum deutsch-tschechischen LandART-Festival am 04. April im GRÜNEN Bürgerbüro Schwarzenberg

Das GRÜNE Bürgerbüro Erzgebirge lädt für Donnerstag, den 04. April, um 19:00 zur Vorführung der Filmdokumentation über das deutsch-tschechischen LandART-Festival nach Schwarzenberg ein.

An diesem Abend wird der bekannte tschechische Autor und Fotograf Petr Miksicek vom Verein Antikomplex per Filmdokumentation über das im vergangenen Sommer in Haje/Königsmühle (CR) durchgeführte LandART-Treffen berichten.

Königsmühle war bis zum Zweiten Weltkrieg eine Ortschaft auf der tschechischen Seite des Erzgebirges. Etwa 60 deutsche Einwohner mussten den unterhalb des Keilbergs gelegenen Ort nach 1945 verlassen. Heute erinnern nur noch sechs Hausruinen an die ehemalige Gemeinde.

Die Filmdokumentation zeigt im Rückblick, wie deutsche und tschechische Land-Art-Künstler im August 2012 gemeinsam die leeren Häuserruinen des ehemaligen Dorfes Königsmühle in eine Naturgalerie verwandelten und sie mit Soundinstallationen, Theateraufführungen, Tanz und Musik belebten. Organisiert war das Künstlertreffen vom tschechischen Verein Antikomplex in Zusammenarbeit mit dem Prager Verein der Freunde für Kulturwissenschaft, der Stadt Lou?ná pod Klínovcem/Böhmisch Wiesenthal und von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aus dem sächsischen Erzgebirge.

Zur Veranstaltung wird auch Rosemarie Ernst aus Oberwiesenthal anwesend sein und ihr eben im Eigenverlag erschienenes Buch „Eine Reise in meine Kindheit“ vorstellen wird. Die Autorin beschreibt darin ihre Kindheit in Königsmühle/Haje sowie die sich anschließende Vertreibung und Flucht.