Filmvorführung "Eine unbequeme Wahrheit" mit Diskussion

Der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Aue-Schwarzenberg und die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag laden recht herzlich ein zur

Filmvorführung "Eine unbequeme Wahrheit"
mit anschließender Podiumsdiskussion
am Mittwoch, den 18. April 2007, 19:30 Uhr
im Filmtheater "Nickel-Odeon", Oststraße 25, 08280 Aue.

Als Teilnehmer des Podiumsgesprächs stehen bisher fest:

  • Herr Ulrich Wieland, Mitglied des Kreistages Aue-Schwarzenberg für Bündnis 90/Die Grünen,
  • Herr Johannes Lichdi, Mitglied des Sächsischen Landtages, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Gespräche mit weiteren Teilnehmern werden derzeit noch geführt.

Kaum ein anderer Film hat im Jahr 2006 für soviel Aufsehen und Interesse gesorgt, wie diese Kinodokumentation, die in sehr realistischer Weise unter Zugrundelegung wissenschaftlicher Erkenntnisse ein Szenario entwirft, welche Folgen der Klimawandel weltweit mit sich bringt.

Mittels eines multimedialen Vortrages tingelte Al Gore durch die USA, zeigt beispielsweise auf, in welchem rasanten Tempo der Kilimandscharo schmilzt. Geht es in diesem Tempo weiter, wird er im Jahr 2020 schneefrei sein. Aus dem Multimedia-Vortrag entstand letztlich der Film. Ein Film, der die Zuschauer fesselt, aber am Ende mit der Problematik "nicht allein lässt", sondern konkrete Handlungsmöglichkeiten für jeden Einzelnen aufzeigt und zum Engagement motiviert.

Al Gore, dem früheren Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika unter der Präsidentschaft von Bill Clinton, ist ein wahres dokumentarisches Meisterwerk gelungen, das in diesem Jahr nicht ohne Grund mit dem Oscar ausgezeichnet wurde.