GRÜNE demonstrieren gegen Rechts

Das Bündnis gegen Rechts im Erzgebirge veranstaltete am Donnerstag, den 18. September in Annaberg-Buchholz eine Kundgebung und Demonstration gegen Neonazis. Damit wollte es zugleich gegen die Wahl von fünf NPD-Mitgliedern in den Erzgebirgskreistag demonstrieren, der am Donnerstag erstmals tagte. Mit dabei waren auch einige Vertreter von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Erzgebirge.

Ulrike Kahl, Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Erzgebirge, sagte nach der Veranstaltung: "Mit der Demonstration wollen wir die Bevölkerung wachrütteln und die Bürgerinnen und Bürger dazu ermutigen, sich stärker inhaltlich mit der NPD auseinanderzusetzen. Nur so kann man verhindern, dass Mitglieder rechter Parteien zu demokratisch legitimierten Volksvertretern gewählt werden."