GRÜNE ermitteln Preisträger im Kunstwettbewerb

1. Platz: Franziska Rückel

2. Platz: Michelle Pfeiffer

3. Platz: Fiona Hendel

Zum Sommerfest der erzgebirgischen GRÜNEN am vergangenen Wochenende auf dem Fichtelberg wurden die Preisträger des vom Kreisverband ausgerufenen Kunstwettbewerbes zum Thema "Kinderkunst für unseren Wald - Was wären wir ohne ihn?" ermittelt.

Aus den zahlreich eingegangenen Arbeiten von der Plastik bis zum Gedicht wählte die Jury drei Hauptpreise sowie sieben weitere Anerkennungspreise aus.

Mit dem künstlerisch gelungensten Werk überzeugte die 15jährige Franziska Rückel aus Lauter. Platz zwei ging an die elfjährige Michelle Pfeiffer und der dritte Platz an die fünfjährige Fiona Hendel, beide aus Johanngeorgenstadt.

Eine Extrawürdigung erhält der Evangelische Kindergarten "Regenbogen" aus Johanngeorgenstadt, weil es dessen Erzieherinnen in besonderer Weise gelungen ist, Kinder eines breiten Altersspektrums sowohl künstlerisch-gestalterisch als auch inhaltlich für das Thema "Wald" in all seinem Facettenreichtum zu sensibilisieren.

Soweit die Sachpreise nicht persönlich in Empfang genommen werden konnten, werden diese in den kommenden Tagen auf postalischem Wege an die Gewinner verschickt.