GRÜNE JUGEND: Bildungsstreik Erzgebirge 2010 in Aue

Rund 100 Schülerinnen und Schüler besuchten den Bildungsstreik Erzgebirge

Die GRÜNE JUGEND Erzgebirge war Mitorganisator der überparteilichen Protestaktion

Am 09. Juni fand auf dem Altmarkt in Aue der mittlerweile zur Tradition gewordene „Bildungsstreik Erzgebirge“ statt.

Zu der Kundgebung kamen etwa 100 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Landkreis, um die schwarz-gelbe Staatsregierung für ihre Kürzungsvorhaben im Bildungsbereich zu kritisieren.

Hauptforderungen der Streikenden waren kostenlose Bildung bis zum Universitätsabschluss, längeres gemeinsames Lernen und kleinere Klassen.

Der Bildungsstreik Erzgebirge wurde von einem überparteilichen Aktionsbündnis organisiert, dem die Jusos, die Linksjugend als auch die Grüne Jugend Erzgebirge angehören.

Als Rednerin sprach die bildungspolitische Sprecherin der GRÜNEN-Landtagsfraktion, Annekathrin Giegengack, zu den Streikenden: Auch sie zeigte sich unzufrieden mit der Bildungspolitik der Staatsregierung und versprach, dem Ministerpräsidenten weiter auf die Finger zu schauen.

Der schulpolitische Sprecher der Regierungsfraktion CDU, Thomas Colditz, fand leider keine Zeit, der Einladung der Schülerinnen und Schüler zu einem Gedankenaustausch über die Schulsituation in seinem Heimatwahlkreis nachzukommen.