"Hutzenobnd für Menschlichkeit" mit "De Krippelkiefern" spielt Spenden für Schneeberger Streetworkerprojekt des CVJM ein

Das von den erzgebirgischen GRÜNEN initiierte Benefizkonzert "Hutzenobnd für Menschlichkeit" mit den "Krippelkiefern" gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus am vergangenen Freitag in Schneeberg erzielte einen Spendenerlös von 510,- EURO.

Zusätzlich brachten die Konzertbesucher zahlreiche Sachspenden in Form von Spielzeug und Bekleidung, die den Flüchtlingen im Erstaufnahmelager in der Jägerkaserne direkt zugute kommen sollen.

"Die gesamten finanziellen Zuwendungen wurden dem Kreisjugendring übergeben, der in Schneeberg ein Streetworkerprojekt unterhält und mit dem Geld dringend notwendige Basisarbeit mit Jugendlichen vor Ort finanzieren wird. Allen Spendern gilt unser Dankeschön!", so Ulrike Kahl vom Kreisvorstand der GRÜNEN.