Japan und Anti-AKW-Mahnwache am 28. März in Schwarzenberg

Die jüngsten Schlagzeilen aus Fukushima lauten: "Radioaktivität am Atomreaktor zehnmillionenfach erhöht" oder "Notlager verweigern Strahlenopfern den Zutritt".

Weil wir daraus schließen müssen, dass die Brennstäbe im AKW-Meiler offenbar doch schwer beschädigt sind und immer mehr Menschen in den Strudel der Tod bringenden Strahlung geraten, wollen wir uns auch morgen Abend (28.03.) wieder auf

 

  • dem Unterem Marktplatz in Schwarzenberg um 18.00 Uhr

zusammenfinden und der Not leidenden japanischen Bevölkerung gedenken und einen raschen Atomausstieg in Deutschland fordern.

Bitte kommt und sagt es allen weiter!