Landtagskandidaten sagen Podiumsdiskussion in Stollberg ab

Heiko Reinhold, Landtagskandidat im Wahlkreis Stollberg

Die Landtagskandidaten von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Linke und SPD haben bekanntgegeben, dass sie ihre Teilnahme an der geplanten Podiumsdiskussion im Stollberger Bürgerzentrum "das dürer" offiziell absagen. 

Trotz mehrfacher Gespräche mit den Veranstaltern bezüglich ihrer
Bedenken zur Teilnahme des NPD-Direktkandidaten wird ihm weiterhin dieses Recht eingeräumt. In unseren Parteien gibt es klare Regelungen zum Umgang mit rechtsextremen Parteien auf Wahlveranstaltungen. Wir scheuen nicht die Auseinandersetzungen mit der NPD, wollen aber auch nicht dazu beitragen, wenn den Rechtsextremen ein öffentliches Podium für ihre Parolen geboten werden soll.

Deshalb werden wir unseren politischen Meinungsstreit für interessierte
Bürgerinnen und Bürger, ohne Beteiligung des NPD-Kandidaten, beim
Podiumsgespräch des DGB Erzgebirge am 20. August, 17 Uhr in der
Stollberger Gaststätte "Tischlein deck dich" austragen.