Podiumsdiskussion in Annaberg-Buchholz am 07.11.: „Billig kommt teuer – Sachsen braucht ein modernes Vergabegesetz

Michael Weichert, wirtschaftspolitischer Sprecher der GRÜNEN-Landtagsfraktion

Die Erzgebirgs-GRÜNEN laden zur Podiumsdiskussion unter dem Motto „Billig kommt teuer – Sachsen braucht ein modernes Vergabegesetz“ ein. Darüber diskutieren am Mittwoch, den 07.11.2012 im Hotel „Goldene Sonne“ in Annaberg-Buchholz der wirtschaftspolitische Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion Michael Weichert und die Geschäftsführerin der IHK- Region Erzgebirge Almut Beck.

Die GRÜNEN im sächsischen Landtag kämpfen derzeit für ein sächsisches Vergabegesetz, das ökologische und soziale Standards berücksichtigt. Denn Sachsen läuft in der öffentlichen Vergabepraxis dem Trend im Bund und in Europa hinterher. Eine Sichtweise, in der die Berücksichtigung von Tariftreue, Mindestlöhnen, der Verankerung internationaler Arbeitsnormen und Umweltstandards als 'vergabefremd' bezeichnet wird, ist hoffnungslos veraltet.

Qualität hat ihren Preis  - das billigste Angebot ist nicht unbedingt das wirtschaftlich günstigste Angebot. Besonders deutlich wird dies, wenn die Lebenszykluskosten von Produkten und Investitionen nicht berücksichtigt werden. Daher gilt es, die Folgekosten, die durch Energieverbrauch, Entsorgung und Umweltbelastung entstehen können, einzudämmen.

Vor diesem Hintergrund möchte der GRÜNEN-Abgeordnete Michael Weichert mit seinen Gästen - darunter auch Frau Almut Beck -  Geschäftsführerin der IHK- Region Erzgebirge, am Mittwoch, den 07. November 2012, um 19.00 Uhr, im Annaberger Hotel „Goldene Sonne“, Adam-Ries-Str. 11, über den Entwurf des GRÜNEN-Vergabegesetzes für den Freistaat Sachsen diskutieren.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.