Tschechische GRÜNE auf Umwelt- und Energieexkursion in Sachsen

Dr. Gerd Lippold, energie- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begleitet die tschechischen GRÜNEN auf ihrer Sachsen-Tour

Am Freitag, den 19.08.2016, werden Vertreter von STRANA ZELENYCH, der GRÜNEN Partei Tschechiens, zu einer Umwelt- und Energie-Exkursion in Sachsen weilen. Bereits zu einem gemeinsamen Treffen mit den erzgebirgischen GRÜNEN im Juni dieses Jahres, zeigten sich die Grünen aus der tschechischen Nachbarregion sehr interessiert an der Umsetzung der Energiewende in Deutschland. Sie möchten im Vorfeld der im Oktober anstehenden Regionalwahlen in Tschechien praktikable Beispiele und Lösungen auf den Gebieten der Energiegewinnung, Abfallwirtschaft und Rekultivierung von Tagebauen kennenlernen.

Daher zählen zu den drei Anlaufpunkten in Sachsen ein Besuch im Leipziger Neuseenland, wo sich in den zurückliegenden Jahren aus einem Braunkohlerevier ein touristisches Zentrum und Naherholungsgebiet entwickelte. Ferner besuchen die Teilnehmer am Nachmittag den Chemnitzer Abfallwirtschaftsverband (AWVC), wo die Themen Müllverbrennung und alternative Abfallkonzepte im Fokus der Betrachtungen stehen. Dies ist für die Gäste aus Tschechien von besonderer Bedeutung, da in der Nähe der Stadt Litvinov eine große Müllverbrennungsanlage geplant ist, die auf großen Widerstand sowohl bei den tschechischen GRÜNEN als auch der Bevölkerung auf deutscher Seite im Raum Olbernhau stößt. Letztlich steuern die Vertreter der tschechischen GRÜNEN noch Drebach im Erzgebirge an. Die dort ansässige Bürger-Solar-Genossenschaft betreibt unter dem Label „Bürgerstrom Erzgebirge“ u. a. Photovoltaikanlagen auf dem Dach des Drebacher Planetariums sowie eine Solarstrom- Ladesäule auf dem Bahnhof von Scharfenstein.

Ziel dieser Genossenschaft ist die Umsetzung von Projekten, die eine nachhaltige, lokale sowie bezahlbare Energieversorgung der Gemeinde Drebach und deren Ortsteilen langfristig sicherstellen. Durch eine wirtschaftliche Beteiligung der eigenen Bürger an diesen alternativen Energieerzeugungsprojekten kann ein jeder an dieser Entwicklung und am ökonomischen Erfolg teilhaben. Modelle dieser Art sind für die tschechischen Gäste von essentieller Bedeutung.

An der Exkursion werden u. a. der Vorsitzende der GRÜNEN für die Region Most, Ji?i Škoda, teilnehmen sowie sein Stellvertreter Adam Sou?ek, der auch als Stadtrat in Teplice fungiert. Von deutscher Seite begleiten Dr. Gerd Lippold, energie- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berhard Herrmann, GRÜNER Stadtrat von Chemnitz und Ulrike Kahl, Kreisvorsitzende und Kreisrätin der GRÜNEN im Erzgebirgskreis die tschechischen Politiker.