Veranstaltungshinweis: Jubiläumsvortrag - "20 Jahre Grünes Band" mit NABU-Vorstand Naderer

Das GRÜNE Bürgerbüro am Markt 14 in Schwarzenberg

Im Dezember 1989, die Mauer war erst ein wenige Tage gefallen, rief der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland dieses erste gesamtdeutsche Naturschutzprojekt entlang des ehemaligen Todesstreifens ins Leben. Die wertvollen Biotopflächen entlang der innerdeutschen Grenze wurden zum 1.393 km langen Grünen Band unberührter Natur.

 

Fast alle Lebensraum-Typen Deutschlands sind dort vertreten.  Brachflächen, Gewässer, Feuchtgebiete und Moore bilden ein buntes Mosaik. Hunderte Tier- und Pflanzenarten haben auf diesen Flächen Zuflucht gefunden, wo einst Wachtürme, Metallzäune und Minen den Mensch in seiner Freiheit behinderten.

Das Grüne Band gilt als längster Biotopverbund Europas und ist dennoch in permanenter Gefahr. Vor allem durch Straßenbau und intensive Landwirtschaft droht die grüne Lebenslinie zu zerstückeln.

Nur durch gezielten Flächenaufkauf  und Überzeugungsarbeit auf politischer Ebene kann es gelingen, dieses Naturjuwel zu erhalten.

Hellmut Naderer aus Hartmannsgrün bei Oelsnitz, ehemaliger Referatsleiter im Staatlichen Umweltfachamt Plauen und Vorstandsmitglied im NABU Sachsen berichtet über das Projekt und zeigt Fotos von der Entwicklung des Grünen Bandes.

Dazu laden wir Sie herzlich ein, ins GRÜNE Bürgerbüro in Schwarzenberg (Markt 14) am Freitag, den 12. Februar um  19: 00 Uhr.