Wir wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein frohes neues Jahr!

Schwarzenberger Schloss und Kirche

Einmal mehr nähert sich ein Jahr seinem Ende entgegen. 2011 wird wohl als ein Krisenjahr in die Geschichte eingehen: Eine Protestwelle rollte über Nordafrika hinweg und stürzte eine Reihe von Diktatoren, eine einst lokale Schuldenkrise in Griechenland wuchs sich zu einer Dauerkrise für den gesamten Euroraum aus und dann geschah zudem noch das bislang Unvorstellbare – der GAU von Fukushima. Viele Menschen erinnerten sich plötzlich wieder an die GRÜNEN als die einzige Partei, die die entscheidenden Lebensfragen stellt.

Für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN war 2011 die Fortsetzung der bisherigen Erfolgsserie: Inzwischen sind wir in allen 16 Landtagen vertreten, regieren in verschiedensten Landesregierungen mit und stellen nunmehr in Baden-Württemberg unseren ersten Ministerpräsidenten. Und auch im Erzgebirge versuchten unsere Abgeordneten, unsere Stadt- und Kreisräte, der Kreisvorstand und viele Engagierte im Hintergrund stets ein offenes Ohr für Ihr Wort zu haben, für eine Politik zum Mitmachen und des Gehörtwerdens. Die große positive Resonanz, die wir von allen Seiten erfahren, ist ein Fingerzeig dafür, dass offenbar „der Laden läuft“.

Wir erzgebirgischen GRÜNEN danken für das entgegengebrachte Vertrauen und die Kritik und wünschen allen Leserinnen und Lesern, Sympathisanten, politischen Weggefährten und Stichwortgebern sowie natürlich auch der politischen Konkurrenz ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Wir sehen uns, spätestens im neuen Jahr 2012 – unser Wort gilt!