Keine Ereignisse gefunden.

Kontakt

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Kreisverband Erzgebirge

Kreisgeschäftsstelle

Markt 14
08340 Schwarzenberg

E-Mail: info(at)gruene-erzgebirge.de

Tel:  03774/2697659
Fax: 03774/2697659

 

Aktuelles aus dem Kreisverband Erzgebirge:

Aufgrund der geplanten Bebauung des Ackerlandes am Pfarrwald in Lugau, die von vielen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt wie auch von den GRÜNEN kritisch gesehen wird, hat sich Kreisrätin Ulrike Kahl mit einer entsprechenden Anfrage an den Landrat gewandt.

Die GRÜNE möchte Auskunft darüber, ob die Genehmigungsbehörde des Landkreises einem Bauantrag für die Bebauung mit ca. 18 Wohnhäusern die...

Weiterlesen

In der vergangenen Woche wurde die Mulde direkt unter der denkmalgeschützten Rechenhausbrücke mit einem dicken Betonbett versehen. Das Flusswasser wird mittels zweier Stahlrohre kanalisiert, die in den Beton eingelassen wurden.

Die GRÜNEN im Erzgebirge sind über diese jüngsten Baumaßnahmen entsetzt. "Ganz offensichtlich wird damit der Abriss des Denkmals in die Wege geleitet", so Ulrike Kahl,...

Weiterlesen

Vor dem Hintergrund, dass der Weltklimarat IPCC in seinem jüngsten Bericht vor den Folgen warnt, falls die Erderwärmung nicht bei 1,5 Grad begrenzt wird, fordern auch die GRÜNEN im Erzgebirge die Kommunen zum sofortigen Handeln auf.  

„Klimaschutz ist, global betrachtet, existenziell für die Menschheit, aber mit seinen Auswirkungen - wie uns gerade die vergangenen Monate mit Hitze, Trockenheit...

Weiterlesen

Die bildungspolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im sächsischen Landtag, Petra Zais, wirbt gemeinsam mit den erzgebirgischen GRÜNEN für den Volksantrag zum längeren gemeinsamen Lernen. In ihrem Regionalbüro in Schwarzenberg, Markt 14, liegen in den nächsten Wochen Listen aus, auf denen man diesen Volksantrag mit seiner Unterschrift unterstützen kann. Zudem besteht auch die Möglichkeit...

Weiterlesen

Volkmar Zschocke, der für Gesundheit und Abfall zuständige Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im sächsischen Landtag, kann die jüngst geäußerten Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger von Aue und Bad Schlema bei der Abtragung der Uranbergbau-Halde 65 nachvollziehen.

„Die Befürchtungen, die im Vorfeld der Haldensanierung von den Anwohnern thematisiert wurden, sind nun diesen Sommer eingetreten....

Weiterlesen

Die erzgebirgischen GRÜNEN haben Verständnis für die seit Jahren lärmgeplagten Anwohner der B 101 in Lauter und unterstützen die Forderung der Bürgerinitiative für eine Tempo-30-Zone durch den Ort. 

"Der Schutz der Bürgerinnen und Bürger muss Vorrang haben, denn diese alltägliche Lärmbelastung beeinträchtigt maßgeblich die Lebensqualität und Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger", so Ulrike Kahl,...

Weiterlesen