GRÜNE laden zu Lichterkette in Schwarzenberger Altstadt ein - Symbolischer Moment in Gedenken an Corona-Opfer im Landkreis

Viele Menschen im Erzgebirgskreis haben in den zurückliegenden Monaten der Pandemie einen lieben Menschen verloren. Sie konnten sich in den meisten Fällen nicht von ihren Angehörigen verabschieden und mussten selbst den Abschied zur Trauerfeier nur im engsten Kreis vollziehen.

Daher laden die GRÜNEN für kommenden Samstag, den 20. März, um 19.00 Uhr, zu einem Gedenken in Form einer Lichterkette an den Springbrunnen am Glockenspiel in die Schwarzenberger Altstadt ein. Von dort aus wird sich die Lichterkette über die Obere und Untere Schlossstraße ziehen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind gebeten, eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und den Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten.

Die Kerzen der Lichterkette sollen dabei stellvertretend für die weit über 600 an Covid 19 Verstorbenen im Landkreis stehen, die oftmals ohne den Beistand eines nahen Angehörigen aus dieser Welt schieden. Den GRÜNEN ist dieses Gedenken -  auch im Hinblick auf eine Bagatellisierung dieser Erkrankung und absurde Verschwörungstheorien -  wichtig, einen symbolischen Moment der Trauer zu schaffen. Dabei sollen die Lichter auch zeigen, dass unser Dank dem medizinischen Personal gebührt, welches den Patienten und Sterbenden zur Seite standen und jene auf ihrem letzten Wegstück begleitet haben.